kuk

cologne 

ROBERT KUNEC – STILL HUNGRY | 6.03 - 7.04.2014

During his ARTWARD 2014 fellowship in Brussels Robert Kunec, * 1978, executed a number of new works which are shown it this exhibition. Kunec primarily creates sculptural formats. His installative and conceptual works often refer to socio-political issues. 

Still Hungry, MDF, boxspring, 300 x 350 x 120 cm, 2012 

Still Hungry, MDF, boxspring, 300 x 350 x 120 cm, 2012

Black Box, razor blades, Dollar bill, figurines, 34 x 28 x 15 cm, 2015

Black Box, razor blades, Dollar bill, figurines, 34 x 28 x 15 cm, 2015

Only god can judge on me (gas can, stag, cotton), 2014

Martyr / Time Mag Cover (wall), 2014/15

Recent Covers II,  Time Magazine, collage, paint, 2014/2015

Recent Covers II,  Time Magazine, collage, paint, 2014/2015

Recent Covers II,  Time Magazine, collage, paint, 2014/2015

Recent Covers II,  Time Magazine, collage, paint, 2014/2015

Exhibition view


Ausstellungstext  (DE)

Im Rahmen seines ARTWARD Stipendiums in Brüssel 2014, stellte ROBERT KUNEC (*1978) eine Reihe neuer Arbeiten her, die nun erstmalig zusammenhängend gezeigt werden.

Robert Kunec engagierte Arbeiten bewegen sich in einem Spannungsfeld zwischen Skulptur, Zeichnung, Collage und installativ-konzeptueller Recherche. Sie sind geprägt vom Umgang mit politischen Gewaltmechanismen bei der kritischen Hinterfragung der Rolle der Täter als auch der sensiblen Auseinandersetzung mit den Opfern.
So gestaltet Kunec ältere TIME Magazine Coverbilder neu durch kraftvolle Übermalungen und Überklebungen. Die teils noch oder wieder aktuellen Ereignisse werden durch die Verfremdungen teils ihrer ursprünglichen Aussagekraft enthoben und einer Neuinterpretation zur Verfügung gestellt. Die Entrückung des vorgegebenen Bildes führt dabei durch die Anfügung von Farbe und weiterer Materialien, wie Silbertape, zu einer visuellen Kontexterweiterung des ursprünglichen Motivs.
Bereits zuvor, für seine bildhauerische Arbeit ‚Suicide Bomber 1/1‘, arbeitete Kunec mit medialen Informationen entlang einer fiktiven Time Magazine Ausgabe: Zitat Prof. Dr. Eugen Blume „Zu seinem skulpturalen Bausatz (Suicide Bomber 1/1), der bereits an ein Explosionsbild erinnerte, stellte Kunec ein fiktives TIME Magazin mit zumeist bildlichen Nachrichten von Selbstmordattentaten zusammen. Erst die Verbindung von medialer Information und realer Körperlichkeit, von immateriellen Botschaften und realer materieller Anwesenheit eines depersonalisierten, in einer Uniform und Maske verbogenen Menschen, erzeugte das Spannungsfeld, in welchem wir die Frage nach der Wahrheit erst zu stellen vermögen. Auch die erschreckend simple Konstruktion eines derart geplanten Gewaltaktes hat keine einfache Wahrheit.“ (aus “Robert Kunec“, Hrsg. Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, 2011)
Ob letztlich ein entfernter Zusammenhang zwischen dem Wahrheitsgehalt des dokumentierten Zeitgeschehens und den Wechselwirkungen von Macht und Gewalt hergestellt werden kann oder soll, liegt nach Kunec im Auge des Betrachters.


Die titelgebende Installation „Still Hungry“ (MDF, Federkern, 300 x 350 x 120 cm) erweitert die Schau um eine Metapher die ihren Ursprung weit vor den in den 60er Jahren fußenden Forderungen nach politischer Veränderung durch Kunst findet. Mit ‚Still Hungry‘ wagt sich Kunec in der Folge von Pistolettos Installation “Hunger“, auf den schmalen Grat zwischen allgemeiner Suche nach neuen Erfahrungen in einer sich täglich wandelnden sozialen Umgebung und dem eigenen Anspruch nach künstlerischer Weiterentwicklung – so könnte das im besten Sinne indifferente „Still hungry“ ebenso in dem unausweichlicheren „Stay hungry“ münden – bei Kunec ein Aufruf zum Nicht-Zufriedensein mit den bestehenden Verhältnissen – das jedoch auch die Gefahr implizierte gleichzeitig den schalen Schlachtruf von Machtversessenheit und Gier zu propagieren.

Der plastisch-bildhauerische Wunsch nach Weiterentwicklung und zur Negierung von Stillstand hallt in seinen 2014 begonnenen Zyklen von grafisch bis fotografisch inspirierten Collagen und Objekten wieder.

Text: kuk

  

 MORE ON ROBERT KUNEC II BIOGRAPHY  II  REVIEWS & OTHER WORKS >>